Hans-Georg Roth hat vielen Herren gedient. Nach dem Studium schreibt er für den bayrischen Kultusminister Hans Maier, später auch für Franz Josef Strauß. Nach der Wiedervereinigung wechselt er nach Thüringen und schreibt Reden für Bernhard Vogel, später auch noch für Christine Lieberknecht und Bodo Ramelow. Der Rhetorik-Tester spricht mit Hans-Georg Roth über 40 Jahre politische Rhetorik in Deutschland. Im ersten Teil lesen Sie, wie er zum Redenschreiben kam und was er als “Schreibknecht” bei Maier, Strauß, Vogel und Lieberknecht erlebt hat.
Im vierten und letzten Teil des Interviews zur Rhetorik-Zeitreise spricht Professor Heinrich Niehues-Pröbsting (Erfurt) darüber, wozu der Missbrauch der Rhetorik in totalitären Regimen geführt hat und welche Rolle die Rhetorik für moderne Demokratien spielt.
Im dritten Teil des Rhetorik-Zeitreise-Interviews erklärt Professor Heinrich Niehues-Pröbsting (Erfurt), welche Gründe zum Niedergang zur Rhetorik im 18. Jahrhundert geführt haben und welchen Weg die Rhetorik im 20. Jahrhundert genommen hat.
Stimm- und Sprechtrainer Frederik Beyer verrät im zweiten Teil des Gesprächs mit “Der Rhetorik-Tester”, worauf es beim Betonen ankommt, warum die eigene Körperwahrnehmung beim Sprechtraining unverzichtbar ist und was eine stimmige Präsentation ausmacht.
Im Interview zur Geschichte der Rhetorik spricht Professor Heinrich Niehues-Pröbsting (Erfurt) über die Geschichte der Rhetorik – von der Antike bis in die Gegenwart. Im ersten der vier Teile lesen Sie unter anderem, wo die Rhetorik entstanden ist und wie man sich antike Rhetorik-Seminare vorstellen kann.
Im zweiten Teil des Rhetorik-Zeitreise-Interviews erklärt Professor Heinrich Niehues-Pröbsting (Erfurt), welche Rolle die Rhetorik im römischen Reich spielte und was sich durch das Aufkommen des Christentums für die Rhetorik verändert hat.
Wissenschaftliche Laufbahn seit 2018: Doktorand an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt; Lehrstuhl für politische Bildung, insbs. für das politische System DeutschlandsHier erfahren Sie mehr über mein Dissertationsprojekt!Stipendiat in der Promotionsförderung der Hanns-Seidel-Stiftung/München 2016-2018: Master of Arts, Philosophie und Politikwissenschaft(TU Dortmund) 2017–2018: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Politikwissenschaft des Instituts für Philosophie und Politikwissenschaft der TU Dortmund (Prof. Dr. Christoph Schuck) 2016: Wissenschaftliche Hilfskraft am Arnold-Bergstraesser-Institut für kulturwissenschaftliche Forschung e.V./FreiburgBiografie-Projekt zu Arnold Bergstraesser (Fritz-Thyssen-Stiftung) von Prof. Dr. Günther Behrmann (Potsdam) und Prof. Dr. Dieter Oberndörfer (Rostock) 2013-2016: Bachelor of Arts, Staatswissenschaften-Sozialwissenschaften/Management (Universität Erfurt) Inhaltliche Schwerpunkte Theorie und Praxis politischer BildungPolitische […]
Er gibt Rhetorik-Seminare aus Leidenschaft: Matthias Pöhm (55). Er gilt als teuerster Trainer für Rhetorik im deutschsprachigen Raum. Zwei Tage Training bei ihm kosten 5.600 Euro. Ich habe Rhetorik-Trainer Matthias Pöhm getroffen. Im Gespräch verrät er Techniken, die er sonst nur auf Seminaren vermittelt. Herr Pöhm, Sie sind nicht von Anfang an zur Rhetorik gekommen, sondern hatten ein Schlüsselerlebnis das sie letztlich auf den Weg gebracht hat, auf dem Sie heute sind. Können Sie das einmal schildern, was haben Sie erlebt?   Das war zu einer Zeit, wo ich in einer Firma arbeitete, wo ich Personalvertreter war. Da gab es eine […]